Donnerstag, 1. November 2012

Brandaktuell -- Der Newsticker Nr. 9 -- Stromvergleich kostenlos

Liebe Leserinnen und Leser,
In Deutschland gibt es 957 Stromversorgungsunternehmen (Stand Januar 2010). Die fünf größten Energieversorgungsunternehmen gemessen am Umsatz sind:
  1. E.ON
  2. RWE
  3. EnBW
  4. Vattenfall Europe
  5. EWE AG
Zusammen beherrschen die ersten vier etwa 80 Prozent des deutschen Strommarktes. Sie waren in der DeutschenVerbundgesellschaft, ab 2001 bis 2007 Verband der Netzbetreiber, zusammengeschlossen. Diese Gesellschaft arbeitete die Regeln für den Betrieb der Kraftwerke aus.

Bei den heutigen Strompreisen sollte man sich schon Gedanken darüber machen, wie man effektiv mit dem Strom, aber auch mit den eigenen Geld umgehen kann. Der einfachste Weg ist der, alte Geräte, die sogenannten Stromfresser nach Möglichkeit durch neue, stromsparende Geräte zu ersetzen. Aber auch die persönlichen Gewohnheiten können uns teuer zu stehen kommen, wenn man zum Beispiel in ein anderes Zimmer geht und im vorigen das Licht brennen lässt. Kommt man längere Zeit nicht wieder in das Zimmer, so vergeudet man den Strom unnütz. Also lieber das Licht löschen und so sparen. 

Die Strompreise sind in den letzten Jahren regelmäßig angestiegen, was sich bei der Nebenkostenabrechnung in den deutschen Haushalten stark bemerkbar gemacht hat. Durch hohe Nachzahlungsbeträge bei der Stromabrechnung war der Ärger vorprogrammiert. Das muss aber nicht so bleiben. Machen Sie einen unverbindlichen und kostenlosen Strompreisvergleich auf unserem integrierten Stromrechner und wechseln zu einem günstigeren Stromanbieter.
 

Schauen Sie sich das Video an und klicken Sie anschließend den Button darunter:

 



Hier gibts weitere Infos:

 

 

Viel Erfolg beim sparen, wünscht Ihnen, herzlichst,
Ihr Team von SHL-Business
Heinz-Peter Pierre Heckernan + Frank Schneider 


Keine Kommentare:

Kommentar posten